Dienstag, 22. Januar 2013

Licht an!



Da unsere Kinder, als wir vor knapp 13 Jahren hier in unser Haus gezogen sind, noch relativ klein waren, haben wir im Treppenhaus ein "Nachtlicht" angebracht.
Die ersten Jahre hat der gelbe Mond von Ikea gute Dienste geleistet, bis er vor ein paar Jahren durch eine andere Lampe, ähnlich den Copy-Lights, ersetzt wurde.

Irgendwie habe ich es aber nie geschafft, ein passendes Motiv zwischen die Plexiglasscheiben zu klemmen... bis gestern!

O.K., ich habe kein passendes Bild dazwischen gelegt, sondern mit meinem flüssigen Kreidestift einen netten Spruch drauf geschrieben...








































... und ja, ich gebe es zu... eigentlich bräuchten wir wegen der Kinder schon lange kein Nachtlicht mehr, aber ich habe mich so daran gewöhnt, dass ich schwer darauf verzichten kann! ;-)








































Und das allerbeste an dieser Methode, ist ja mal wieder, dass ich den Text jederzeit wechseln kann!


Zur Zeit bin ich wohnungstechnisch sowieso wieder total "ruhelos".
Das mag daran liegen, dass ich mich furchtbar gerne durch die vielen schönen Wohnblogs klicke, und wenn ich dann durch unser Haus laufe, gefällt mir kein Raum mehr so 100%!
Am liebsten würde ich alles raus schmeißen, und neu einrichten... das Problem ist nur, ich finde so einige Einrichtungsstile total schön.
Also es könnte also passieren, dass mir Dinge die ich heute sehr schön finde, in ein paar Wochen auch nicht mehr so richtig gefallen!

Allerdings glaube ich, dass es schon ein wenig Jammern auf hohem Niveau ist, denn das Wichtigste ist mir, dass das ganze Haus in sich stimmig ist, und das ist es!


Vielleicht hat ja jemand Lust, mir seine "Wohnungsprobleme" mitzuteilen... ich bin doch so neugierig?!



Die liebsten Grüße....

Birte

Kommentare:

  1. Ha das kenn ich! Wir sind ja gerade total am Umbauen. Und wenn ich mir die ganzen schönen Wohnblogs ansehe, dann möchte ich am liebsten gleich durchstarten mit der Einrichtung. Aber so weit sind wir noch lange nicht. Wir sind momentan knapp über dem Status Rohbau und eine Weile wird es noch gehen. Und wenn ich dann das nötige Kleingeld noch besitze, dann gehts los!
    Herzlichst Juliane
    (Schönes Licht übrigens!!)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee, das muss ich mir für unseren Flur merken!!!
    Einrichtungstechnisch- hm. So stilgerichtet zielsicher sind wir hier nicht. Ich mags kreativ- und das sieht man ;) Hier gibts an vielen Ecken (leider oft nur angefangene) Einzelstücke, im Großen und Ganzen passt es aber auch für uns gut zusammen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich super. Nachtlicht ist hier zwar auch nicht vonnöten, aber gute Ideen sind ja variabel!

    AntwortenLöschen
  4. Warum nimmst Du Dir nicht einen Raum in Eurem Haus (vorausgesetzt, da ist einer frei) und erklärst den zur Kreativzone - da kannst Du Dich dann austoben :-). Mache ich mit unserem Esszimmer ... alles kunterbunt und gemixt. Ich habe das Problem bereits beseitigt, in dem ich verschiedene Räume völlig losgelöst voneinander einrichte.

    Happy Einrichting :-),
    Steph

    P.S.: Die Lampe ist süß!

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Nachtlicht! Bei uns gibt es eine Menge Wohnprobleme...da wäre zunächst die Notwendigkeit, endlich frische Farben an die Wände zu bringen...das Gelb im Treppenhaus gefällt mir schon lange nicht mehr...und dann haben wir das Wohnproblem " von allem zuviel"...zuviel Bücher, zuviel Nippes, zuviel Spielzeug...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das kenne ich nur zu gut. Wir haben in einer geistigen Umnachtung vor 7 Jahren sehr viele dunkle Möbel gekauft. Weil gemütlich und so …

    Jetzt hätte ich auch gerne vieles anders. Heller. Individueller. Und trotzdem gemütlich. Aber ich bin noch nicht unzufrieden genug, um alles komplett auszutauschen. Deshalb suche ich gerade einen Weg, wie wir uns Stück für Stück einen neuen Stil zulegen können. Ohne dass es zwischendurch allzu albern aussieht.

    Aber auf einen genauen Stil haben wir uns auch noch nicht festgelegt. Deshalb bin ich auch noch fleißig auf Pinterest unterwegs :.)

    Ich bin gespannt auf deine Ergebnisse :.D

    AntwortenLöschen
  7. du liebe.
    die lampe sieht ganz zauberhaft aus. eine grandiose idee!
    wegen der wohnung: das kenne ich. insbesondere, wenn ich auch irgendwo was gesehen habe..zum glück legt sich das bei mir dann doch recht schnell wieder und ich fühle mich zuhause so wohl. sonst würde es ja auch ziemlich ins geld gehen ;) letztens erst habe ich wohnungsfotos von früher entdeckt. oh je. wie habe ich das ausgehalten, wie es da aussah ;)
    sei ganz lieb gegrüßt!
    marie

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe es auch, wenn nächtlings irgendwo ein kleines Licht brennt. Wir lassen immer eine Flurlampe an. Aber dein Licht ist schöner!

    Ach ja, ich könnte auch schon wieder umgestalten! Wenigstens ein neuer Teppich im Flur müsste drin sein. Der alte reißt alles runter!!!

    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birte,
    das ist ne tolle Idee.
    Bei uns brennt nachts auch immer eine Lampe im Flur,
    so dass ich die kleine Minimaus, wenn sie Hunger hat, auch finde ;-) ohne das Licht in ihrem Zimmer anzumachen.
    Ruhelos bin ich auch immer, was das Haus angeht.
    Mir gefällt auch so vieles, aber das meiste ist zu teuer oder passt nicht zum alten Bauernhäuschen oder gefällt meinem Mann nicht ... Oder aber - wie bei dir - ich weiß, dass es mir bald schon nicht mehr gefällt.
    Unser derzeitiges "Projekt" ist aber das Wohnzimmer. Denn hier ist so einiges recht zusammengewürfelt. Das soll sich ändern. Bei uns dauert das n ur allerdings immer etwas länger, bis es dann wirklich realisiert wird.
    So, genug geplaudert ;-)
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birte,
    1.) Ich habe das Nachtlicht sogar an, wenn unser Kind bei Oma schläft :)
    2.) Mir geht es da ganz ähnlich, ich würde einige Räume gerne umgestalten habe aber leider momentan nicht die Zeit und nicht das Geld :(
    Also kleine Schritte, ganz kleine machen!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birte,
    die Lampe ist toll und ich finde das mit dem Spruch wirklich eine schöne Lösung!
    Solche Wohnprobleme habe ich auch immer mal wieder. Ich kann mich ewig nicht entscheiden, wenn es um Neuanschaffungen geht und bin dann immer wieder am zweifeln...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. Ein toller Blog hast Du mit sehr schönen Bildern :o)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Lampe!
    Herzallerliebst
    ANNi

    AntwortenLöschen