Sonntag, 16. Oktober 2011

Sonntagssüss...



... meine Vorliebe für's Stempeln macht mittlerweile auch vor unseren Keksen nicht halt... und so gibt es heute noch ein paar "Alles-Liebe-Kekse"...




















... einfach aus einem Mürbeteig ein paar Herzchen ausstechen, und nach Lust und Laune bestempeln... und falls Ihr noch keine "Keksstempel" habt, dann schaut' doch mal hier!


Schönen Sonntag!

Birte

Kommentare:

  1. Ja...ja... endlich! Ich habe den Stempel dieses Jahr auf dem Flohmarkt gefunden und nun kommt auch bei mir langsam die Stimmung fürs Keksebacken. Heute morgen gab es zum Frühstück schon frischgebackenes warmes Walnußbrot! Himmlisch, so ein Duft in der Wohnung. Ich danke Dir recht herzlich fürs Erinnern an die Schätze im Schrank!

    Liebe Grüße und euch einen wunderschönen Sonntag!

    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Überall sehe ich jetzt Keksstempel. Auf Fondant machen sie sich auch super... ggf. sollte ich mir doch auch mal welche kaufen...

    love
    R.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe meine Keksbuchstaben auch - es gibt bei uns kaum mehr Kekse ohne :-)

    Viele liebe Grüße von
    myriam.

    AntwortenLöschen
  4. ich finde es so schön, dass wir dich in die küche bewegen können - und ich mag deine herzen mit liebe. liebe ist super :)

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh, das ist so schön und lieb und überhaupt! So ein schönes Foto! LG - Anja

    AntwortenLöschen
  6. zum anbeissen! (auch deine bilder :-)) bei uns gab's auch mürbteig heute. liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  7. oh nein, da zeigst du es schon wieder ... langsam kommt in mir das Gefühl von haben müssen auf ...

    lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
  8. Einfach klasse!
    Da gehe ich mal direkt zum "hier" :-)!

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  9. Die Textstempel sind toll - ich habe sie auch unten in der Weihnachtskiste liegen und werde sie wohl bald herauf holen. Und auch du besitzt diese wunderschöne rot-weisse Kordel... ich muß mir die jetzt auch endlich mal besorgen! Sehr schönes Foto!!

    Viele Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmhhh lecker, bestempelte Kekse, da wird das Gebackene mit wenig Aufwand zu was Besonderem. Und mir fällt ein, dass bei mir in der Schublade auch Stempelbuchstaben schlummern, die schon länger nicht mehr in gebrauch waren....wird mal wieder Zeit. Übrigens, war schon länger nicht mehr in der Bloggerwelt unterwegs, deshalb ganz verspätet noch alles liebe an das volljährige Geburtstagskind. Da hast Du echt wieder Wunderschönes gezaubert.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birte,

    das ist wirklich toll! Die Kekse, der Text, die Stempel!
    Eine schöne Idee!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  12. Die Keksstempel sind ja wirklich toll. Gleich bestellt :)

    Liebe Grüße
    annelovesfood.com

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birte,
    was für eine schöne Art, deinen LeserInnen alles Liebe zu wünschen!
    Haben letzte Weihnachten solche Kekse als Geschenkanhänger verschenkt und auch am Baum hängen gehabt, heuer sicher wieder...
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  14. Oh man was für eine süße Idee!!! Da rattert es schon im KOpf was man alles damit machen kann :-D

    Danke für den Tip!!

    Liebe Grüße Kiwi

    AntwortenLöschen
  15. Yeah! Die bestell ich mir! Grandios :) Da macht vielleicht auch mir mal das Backen Spass ;)
    LG Juliane

    AntwortenLöschen
  16. Yay! Ich stempel auch alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Mürbeteigkekse sind als nächstes dran! Danke für die Idee und liebe Grüße! Rike

    AntwortenLöschen
  17. Vielen lieben Dank für die Verlinkung. Ich würde wahnsinnig gerne noch den hier ins Rennen werfen, wenn ich darf. ;-) http://www.nostalgieimkinderzimmer.de/artikel/weihnachtsvorfreude/weihnachtsbaeckerei/D.261/

    Schöne Grüße aus München,
    Kathrin von NostalgieimKinderzimmer.de

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Birte,
    ich hab mir letztes Jahr auch so Backstempelchen gekauft, die dann in der Weihnachtsbäckerei zum Einsatz kamen. Übers Jahr hat sie Ella dann immer in ihre Knete gedrückt ;-) Muss die Stempelchen wohl langsam mal spülen.
    Zu deiner Frage: Die Kreisstanzer sind aus der Werkstatt (Oldtimer) meines Mannes. Keine Ahnung, was er damit alles stanzt, aber nun hat er für mich ganz viele Filzkreise ausgestanzt :-)). Dazu braucht man aber einen großen Hammer. Ich weiß nicht, ob dieses grobe Werkzeug was für deine Knetmasse ist.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen