Donnerstag, 22. September 2011

Ideen erwünscht!

















... nein, ich nicht mehr, und das große Kind noch nicht!

Aber lange dauert es nicht mehr... dann haben wir eine "Erwachsene" mehr im Haus... komisches Gefühl!


Warum ich Euch das heute schon erzähle?

Weil es in meinem Kopf schon raucht.... wie dekoriere ich den Geburtstagstisch... oder dekoriere ich, dem Anlass entsprechend ;-), gleich das ganze Wohnzimmer.... was ist ein schönes Geschenk, bei dem man sich immer wieder gerne an diesen besonderen Geburtstag zurück erinnert... und, und, und!

Jetzt wäre es natürlich super toll, wenn Ihr mir ein wenig behilflich sein könntet... vielleicht habt' Ihr ja auch schon so ein "Event" im Haus gehabt, oder erinnert Euch noch an Euren Achtzehnten?! Ich bin für alles offen!



Die Karte hat sich das große Kind neulich übrigens selbst schon ausgesucht... also den Punkt "Geburtstagskarte" kann ich ja dann schon mal von meiner Liste streichen! ;-)


So, nun ruft aber nach über drei Tagen Migräne erst einmal wieder der Haushalt... wie könnte es anders sein?!


Euch wünsche ich einen tollen Herbsttag mit vielen warmen Sonnenstrahlen... ganz liebe Grüße

Birte

Kommentare:

  1. An meinen 18. Geburtstag kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Dafür an meinen 20. - da bekam ich von meiner Mutter einen goldenen Ring mit Gravur.

    AntwortenLöschen
  2. Das schönste Geschenk sind meistens die Dinge, die man nicht schenken kann. Ich bin damals mit einem guten Freund (naja, eigentlich war es meine große Liebe ;.) ) ins Grüne gefahren. Picknickdecke raus. Abhängen. Schiffen zukucken. Ganz spontan. Schön war's.

    An ein bestimmtes Geschenk kann ich mich gar nicht erinnern … Zeit und Liebe bleiben einfach besser in Erinnerung :.D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birte, ein sehr hilfreicher Post. Das steht uns im nächsten Jahr auch bevor und ich mache mir heute schon Gedanken :) Unvergesslich sollte es sein, aber auch nicht zu pompös bzw. überkandidelt. Im Urlaub habe ich Konfetti in Form einer 18 gefunden und bereits gekauft. Ein absolutes Muss (finde ich) ist immer ein Kuchen mit Kerzen zum Auspusten. Auf welchen Wochentag fällt denn der Geburtstag? Ich mache mir weiterhin Gedanken. Liebe Grüße von Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birte,
    das ist natürlich schwer, wenn man die zu beschenkende Person nicht kennt.
    Ich habe an meinem 18. eine Party zuhause gefeiert (bin ein Herbstkind und draußen feiern ging selten), mit Freunden und Familie. Dekoriert habe ich damals selbst. Beim Essen half mir meine Mutter. An die Geschenke kann ich mich nicht mehr so erinnern *schäm*, aber aus heutiger Sicht hätte ich mich wohl sehr über einen Musical-Besuch gefreut. Ist natürlich eine Budget-Frage, da man ja auch eine Übernachtung braucht, wenn man nicht in einer Musical-Stadt wohnt.
    Ist halt eine Typ-Frage, die einen wünschen sich eine neue Gitarre, die anderen gleich ein Auto. Die einen freuen sich über Selbstgemachtes, die anderen wollen lieber Geld, weil sie auf etwas sparen.
    Du wirst schon das Richtige finden, denn keiner kennt Dein großes Kind besser als Du :o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  5. So ganz genau, weiß ichs auch nicht mehr, was ich bekommen hab. Nur, dass ich meinen Führerschein abgeholt hab ;) Und wir haben dann am Sonntag drauf gebruncht. Zu unserem 16. oder 17. haben wir eine Überraschungsparty bekommen. Das war super!! Und wir haben uns gewundert, dass den ganzen Tag keine Zeit hatte für uns - die haben alle vorbereitet ;)
    Mein Bruder hat zum 18. nen Kuchen mit nem Marzipan-Auto und einen Schutzengel fürs Auto bekommen. Wir machen und keine großen Geschenke und das mit dem dekorieren war damals noch nicht so modern ;)
    Aber wenn ich mir die Seite von Joanna anschaue (http://liebesbotschaft.blogspot.com/) würd ich schon was finden für die Deko... Schau doch bei ihr mal vorbei...

    Liebe Grüße Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben unserer GROSSEN ein Bobbycar (wenn´s schon kein "richtiges" Auto gibt)geschenkt ( ein schwarzes von Otmar Alt designt -peppig und cool. Am Lenkrad schwebten 18 mit Helium gefüllte weiße Ballons - Töchterchen und Gäste waren begeistert.
    Ansonsten muss es wahrscheinlich ein bischen cool sein, oder?
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  7. Halli Hallo, mein 18. Geburtstags ist ja noch nicht lang her, ich werd diesen Oktober 19 ;)
    Meine Familie hat mir einen wunderschönen Geburtstag beschert, mit ganz vielen hübschen Ideen! Für dich mach ich gleich einen extra Blogeintrag bei lockenliebe, mit Fotos, vielleicht ist ja was passendes für dich dabei,
    ich hoffe du schaust vorbei :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Birte, unser erster 18. Geburtstag hatten wir vor 3 Jahren. Ich habe meinem Sohn ein Fotobuch gebastelt mit einigen Stationen aus den 18 Jahren -> Geburt, Kindergarten, Schule,Fußballverein, 1. Freundin usw.Ich habe den Eindruck das es sehr gut angekommen ist sogar für einen Jungen !!!!Vielleicht ist das ja was für dich.
    liebe Grüße von jemandem der immer gerne wieder deinen Blog verfolgt.
    Meike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birte, ich habe zwar keine wirkliche Idee und wir haben gerade erst einen Teeni im Haus. Vielleicht kennst Du ja diesen Blog schon http://liebesbotschaft.blogspot.com/?
    Ich finde Joanna hat tolle Ideen und Inspirationen. Freue mich, wenn es Dir hilft.
    Viele Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. An sowas hatte ich auch gedacht. So eine Art "erinnerungsbuch". Was Dir bzw. Euch in den 18 Jahren wichtig war, besonderes widerfahren ist oder oder oder....peinliches und schönes. Eben so ein Sammelsurium. Dann 18 einzeln verpackte Geschenke natürlich! Und überall was mit 18. 18 Muffins usw. überall in der Wohnung. Sowas verrücktes eben. Aber da Du ja eine Kreative bist, wird das schon!
    LG Heike
    von Made-by-May

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birte,
    habe mich gerade bei dir umgeschaut und gelesen, dass du Ideen für den 18. brauchst.
    Wenn du magst, schau mal bei mir am 24. Juli den Post an, denn da ist unsere Tochter 18 geworden. Vielleicht kannst du ja etwas übernehmen.
    Liebe Grüße, Petra.

    AntwortenLöschen